Accesskeys

Besserer Schutz vor Radon durch total revidierte Strahlenschutzverordnung

Radon

Seit 1. Januar 2018 ist die neue Strahlenschutzverordnung in Kraft. Ein tieferer Referenzwert für die Radonbelastung in Wohn- und Aufenthaltsräumen soll den Schutz der Bevölkerung vor dem natürlichen radioaktiven Gas verbessern und damit das Lungenkrebsrisiko aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse senken.


Die neuen Bestimmungen werden vor allem bei Neubauten und Renovationen im Rahmen der Baubewilligungsverfahren Berücksichtigung finden. Für die Anpassung der Baubewilligungsverfahren gilt eine Übergangsfrist von 2 Jahren.

 


 

 


AVSV - Besserer Schutz vor Radon durch total revidierte Strahlenschutzverordnung (09.01.2018 08:47)


Servicespalte