Accesskeys

Landwirtschaftsbetriebe

Temperaturmessung im Kühlschrank. Im Hintergrund abgepacktger Käse

Alle Lebensmittel sind tierischen oder pflanzlichen Ursprungs, weshalb der Kontrolle von Landwirtschaftsbetrieben eine grosse Bedeutung zukommt.

In der Landwirtschaft kommen einerseits Betriebe mit Nutztierhaltung vor, wie zum Beispiel Mästereien (Kälber, Rinder, Schweine, Geflügel u.a.), Milch-, oder Eierproduzenten; auf der andern Seite existieren Betriebe, welche Obst, Gemüse oder Getreide anbauen. Im Kanton St.Gallen sind Mischformen (z.B. landwirtschaftliche Betriebe mit Obstkulturen und Rindviehhaltung) häufig.

 

Eine einwandfreie Erzeugung von Lebensmitteln auf dem bäuerlichen Herkunftsbetrieb ist von grösster Bedeutung, da die landwirtschaftliche Produktion am Anfang der Lebensmittelkette steht. Die Gesetzgebung regelt u.a. den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln oder Arzneimitteln für Nutztiere und verpflichtet den Produzenten, solche Einsätze zu dokumentieren. Mittels Inspektionen und Probenahmen werden landwirtschaftliche Primärproduktionsbetriebe kontrolliert und überwacht.

Servicespalte