Accesskeys

Wasseranalysen

Flüssigkeit wird für die Analyse abgemssen

Jährlich untersuchen unsere Labors weit über 4000 Wasserproben, ob diese den gesetzlichen Anforderungen für Trink- und Badewasser genügen.

Die Proben stammen aus Versorgungsnetzen, Quellen, Grundwasserpumpwerken, Schwimmbädern und auch Privathaushalten. Die meisten Proben werden mikrobiologisch untersucht. Dabei wird geprüft, wie viele Bakterien sich zum Zeitpunkt der Probenahme im Wasser tummeln.

 

In der Mikrobiologie werden routinemässig die folgenden Keime analysiert: Escherichia coli (E. coli), Enterokokken und die Gesamtkeimzahl. Das Resultat für E. coli liegt einen Tag nach Ansetzung der Probe vor. Der Nachweis anderer Bakterien dauert teilweise bedeutend länger. Ebenfalls analysiert werden Salmonellen, Pseudomonas aeruginosa und andere Keime. Aus logistischen Gründen werden diese Keime nicht alle das ganze Jahr über untersucht. Die Info-Blätter Trinkwasser: Anleitung zur Entnahme, Labortermine für Wasseranalysen und Preisliste für Grund-, Netz- und Badewasser geben Auskunft, wie und wann die Proben zu nehmen sind, damit sie optimal bearbeitet werden können und dann auch die gewünschte Aussagekraft haben.

 

Speziell zu erwähnen ist auch die Untersuchung auf Legionellen, insbesondere auf Legionella pneumophila. Informationen zu diesem Keim und wann wir die Untersuchung anbieten sind auf der Seite Legionellen zu finden.

 

Die Palette der chemischen Parameter ist noch viel breiter, eine klare Auftragsformulierung deshalb für die chemische Wasseranalyse besonders wichtig. Ein Blick auf die Info-Blätter Labortermine für Wasseranalysen und Preisliste für Grund-, Netz- und Badewasser gibt auch hier weitere aufschlussreiche Auskünfte. Neben klassischen und allgemein bekannten Substanzen wie der Gesamthärte wird mit modernsten Analysegeräten auch nach NTA / EDTA (Komplexbildner), MTBE und VOC (flüchtige Kohlenwasserstoffe) oder Herbizide im Wasser gesucht. Trotz Hightech ist es aber nicht möglich, ein kleines Röhrchen in ein Gerät „zu hängen“ und dann nach wenigen Stunden genaue Auskunft über die Qualität geben zu können. Für eine exakte Untersuchung werden oftmals mehrere Liter Wasser in verschieden Gebinden benötigt. Die Ergebnisse liegen je nach gewünschter Untersuchung in rund zwei Wochen vor.

Qualitätssicherung

Die Prüfstelle für die chemische, physikalische, biologische und sensorische Prüfung von Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen sowie von Badewasser  ist von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (STS 0131) akkreditiert.

Servicespalte