Accesskeys

Krebserzeugende Substanzen in Augenkosmetika

Maskara

Der Verband der Kantonschemiker untersuchte Augenkosmetika auf krebserzeugende Substanzen. Von 184 untersuchten Proben mussten 15 Mascara und Eyeliner beanstandet werden. Bei elf Proben wurde ein Verkaufsverbot ausgesprochen. Aus Sicht des Verbraucherschutzes ist die Anwesenheit von krebserzeugenden Substanzen in diesen Produkten inakzeptabel.


Der Kanton St. Gallen beteiligte sich entsprechend der Bevölkerungszahl mit 10 Proben an der Kampagne. Dabei mussten keine „St.Galler-Kosmetika“ wegen krebserzeugenden Substanzen beanstandet werden.



AVSV - Krebserzeugende Substanzen in Augenkosmetika (04.04.2017 13:40)


Servicespalte