Accesskeys

Vogelgrippe-Fälle am Bodensee

Enten im Teich

In den letzten Tagen sind am Bodensee tote Wildvögel aufgefunden worden. Todesursache war gemäss den bisherigen Laborbefunden ein Vogelgrippe-Virus. Die Schweiz, Deutschland und Österreich treffen in Kürze koordinierte Massnahmen, um die weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.


In den letzten Tagen wurden am deutschen und österreichischen Bodenseeufer sowie im Kanton Thurgau vermehrt Funde von toten Wildvögeln, insbesondere Reiherenten, gemeldet. Es wurden in allen Ländern Laboruntersuchungen angeordnet. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass es sich um ein Geflügelpest- („Vogelgrippe-“) Geschehen handelt (Influenza-A-Virus, Subtyp H5N8, hochpathogen).

 

Derselbe Erreger wurde unlängst auch in einer Trutenhaltung in Ungarn sowie bei Wildvögeln in Norddeutschland und in Polen nachgewiesen.

 

Bei entsprechendem Kontakt mit dem Virus sind alle Geflügelarten und somit auch unsere Nutzgeflügelbestände gefährdet. Halter von Haus-, Zucht- und Nutzgeflügel sind im Rahmen der Schweizerischen Tierseuchengesetzgebung verpflichtet, ihre Haltung zu registrieren. Das Formular Erfassung Tierhaltung ist beim Kantonalen Landwirtschaftsamt abrufbar.

 

Die Schweiz, Deutschland und Österreich treffen in Kürze koordinierte Massnahmen, um die weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Zu denken ist beispielsweise an Schutzzonen rund um den Bodensee sowie verstärkte Kontrollen.

 

Das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen steht in engem Kontakt mit der kantonalen Jagdverwaltung. Es ist geplant, dass das St.Galler Bodenseeufer in den nächsten Tagen verstärkt überwacht wird. Tote Vögel werden eingesammelt und zur Diagnosestellung ins Labor geschickt.

 

Obwohl es bislang keine Hinweise darauf gibt, dass die Vogelgrippe vom Subtyp H5N8 auf Menschen übertragen wird, sollten Kadaver nicht berührt werden. Wenn tote Vögel gefunden werden, soll man sich an den zuständigen kantonalen Wildhüter wenden.

 

Für Fragen steht der Veterinärdienst unter Telefon 058 229 28 70 zur Verfügung. 

 

 


AVSV - Vogelgrippe-Fälle am Bodensee (09.11.2016 06:35)


Servicespalte